Langlaufloipe Pfelders - Lazins - Lazinser Alm

  • Loipe Pfelders-Lazinser Alm (leicht/mittel/schwierig) geöffnet.

3 Varianten (auf wandermap.net)

Anspruch

Länge

auf

ab

GPS-Daten (gpx)

Eisplatz - Lazinser Alm - Eisplatz

schwierig

11,1km

250m

250m

010a.gpx

Zeppichl - Lazinser Alm - Eisplatz

schwierig

11,2km

200m

250m

010b.gpx

Zeppichl - Lazinser Alm - Zeppichl

schwierig

11,3km

200m

200m

010c.gpx

Infos zu den Langlaufloipen in Pfelders

  • Die Loipe wird für klassischen Stil und Skating in einer angenehmen Breite täglich bestens gespurt. Kurz vor Lazins, zwischen Lazins und der Lazinser Alm und auf der Zulaufstrecke (Zeppichl) sind besonders an Wochenenden Fußgänger unterwegs. Momentan wird keine Gebühr für die Benutzung der Loipe verlangt. Die Loipe weist mehrere sehr leichte, aber auch einige mittelschwere bis schwere Teilstücke auf. Auf dem Rückweg nach Pfelders oder Zeppichl gibt es einige ziemlich rasante Abfahrten, wobei man auf Fußgänger und entgegenkommende Langläufer achten sollte.

  • Das Dorf Pfelders ist autofrei, dies bedeutet, dass man mit dem eigenen Fahrzeug nur bis zum großen Parkplatz (Bushaltestelle, 1620 m) am Dorfeingang fahren darf. Von hier aus kann man mit einem Gratis-Shuttledienst in kurzen Abständen die verschiedenen Ortsteile, den Gampenlift (ca. 0,5 km), den nahe gelegenen Eislaufplatz und die Siedlung Zeppichl (ca. 1 km) erreichen.

  • Der am häufigsten benutzte Ausgangspunkt der Loipe ist die Kreuzung (1640 m) oberhalb des Eislaufplatzes, wo der Wanderweg und die Loipe parallel taleinwärts verlaufen. Sie erreichen den Eislaufplatz mit dem Gratis-Shuttlebus von der Haltestelle Gampenlift aus. Von hier gleich über die Brücke, taleinwärts zum Eislaufplatz und links hoch zum Anfang der Loipe (ca. 200 m ab Gampenlift) - oder - Sie steigen vom Parkplatz (Bushaltestelle) am rechten Pistenrand hoch zu den obersten Häusern und gehen von dort auf einem Fahrweg taleinwärts bis oberhalb des Eislaufplatzes (ca. 0,5 km und 20 m Anstieg ab Parkplatz).

  • Ein empfehlenswerter Ausgangspunkt besonders für weniger geübte Langläufer ist die Siedlung Zeppichl (1682 m, ab Parkplatz 1 km hinter Pfelders, Gratis-Shuttledienst am Wochenende regelmäßig, werktags auf Anfrage beim Busfahrer). Von Zeppichl können einigermaßen geübte Langläufer am Rand der ziemlich flachen und wenig befahrenen Skipiste nach Pfelders abfahren.

  • Bei extremer Schneelage wird die Loipe in der Lazinser Alm oder bereits ab Lazins wegen Lawinengefahr gesperrt.

  • Auf der flachen Wiese am Eislaufplatz gibt es eine ca. 600 m lange Übungsloipe (leicht), die nicht mit der Langlaufloipe zusammenhängt.

Teilabschnitte (auf wandermap.net)

Anspruch

Länge

auf

ab

GPS-Daten (gpx)

Zeppichl - Lazins

schwierig

2,4km

90m

5m

011.gpx

Eislaufplatz - Lazins

schwierig

2,2km

120m

5m

012.gpx

Lazins - Lazinser Alm Ost (Kog)

mittel/schwierig

1,1km

60m

0m

013.gpx

Lazinser Alm Ost (Kog) - Süd

leicht

0,5km

10m

5m

014.gpx

Lazinser-Alm-Runde

leicht/mittel

1,6km

15m

15m

015.gpx

Lazinser Alm Ost (Kog) - Nord

leicht/mittel

0,4km

15m

0m

016.gpx

Lazinser Alm Nord - Lazins

mittel/schwierig

1,5km

15m

90m

017.gpx

Lazinser Loipe

mittel

1,2km

20m

20m

018.gpx

Übungsloipe am Eislaufplatz

leicht

0,6km

10m

10m

019.gpx

Beschreibung der einzelnen Teilabschnitte

  • Teilstück Eislaufplatz > Lazins (schwierig): Der erste Teil der Loipe verläuft wenige Meter unterhalb (rechts) des breiten Wanderweges in mäßiger Steigung taleinwärts. Eine Zulaufstrecke von Zeppichl aus (1 km, 20 m Anstieg, mittelschwer) mündet 800 m hinter Pfelders in die Hauptloipe ein. Nach einem guten Kilometer überquert die Loipe den Faltschnalbach (kurze Abfahrt, kurzer steiler Anstieg). Nun mehrere hundert Meter in mäßiger Steigung über eine leicht geneigte Wiese weiter taleinwärts und schließlich über einige Schleifen ziemlich steil hinauf auf den breiten Wanderweg. Auf diesem ca. 100 m ohne Steigung bis kurz vor Lazins (1772 m), dann rechts unterhalb des Wanderweges über den Bach und nach ca. 100 m links über die Brücke wieder zurück auf den Wanderweg (Eislaufplatz > Lazins: 2,2 km, 140 m Anstieg).

  • Teilstück Zepbichl > Lazins (schwierig): Oberhalb der Kreuzung (Skipiste - Wanderweg) hinter den letzten Gebäuden beginnt die Loipe, die anfänglich ohne wesentliche Steigung in ein schluchtartiges Tal führt (SW), bald den Bach überquert und dann talauswärts anfangs flach, im letzten Teil jedoch ziemlich steil die Hauptloipe erreicht (nach ca. 1 km). Nach guten 200 m überquert die Loipe den Faltschnalbach (kurze Abfahrt, kurzer steiler Anstieg). Nun mehrere hundert Meter in mäßiger Steigung über eine leicht geneigte Wiese weiter taleinwärts und schließlich über einige Schleifen ziemlich steil hinauf auf den breiten Wanderweg. Auf diesem ca. 100 m ohne Steigung bis kurz vor Lazins (1772 m), dann rechts unterhalb des Wanderweges über den Bach und nach ca. 100 m links über die Brücke wieder zurück auf den Wanderweg (Eislaufplatz > Lazins: 2,4 km, 90 m Anstieg).

  • Teilstück Lazins > Lazinser Alm Ost (mittel/schwierig): Von Lazins zuerst längere Zeit leicht ansteigend, dann abwechselnd steil und flach taleinwärts bis zur Kreuzung Ost (1835 m) im weiten Talkessel der Lazinser Alm (Lazins > Kreuzung Ost: 1,1 km, 60 m Anstieg).

  • Teilstück Lazinser-Alm-Runde (leicht/mittel): Jenseits des Baches umrundet die Loipe den gesamten Talkessel und ist mit Ausnahme eines kürzeren Anstieges ziemlich flach (1,6 km, 15 m Anstieg). Von der Kreuzung Ost aus kann man die Loipe (jenseits des Baches) links über eine südliche Zulaufstrecke (bis Kreuzung Süd ca. 500 m, leicht) oder rechts über eine nördliche Zulaufstrecke (bis Kreuzung Nord ca. 400 m, leicht/mittel) mit wenig Anstieg erreichen.

  • An der Brücke kurz vor der Kreuzung Süd beginnt und endet eine knapp 1 km lange Schleife mit mäßiger Steigung (mittel), die sich nach Süden ins Lazinser Tal erstreckt. Diese Loipe wird bei Lawinengefahr nicht präpariert.

  • Teilstück Lazinser Alm Nord > Lazins (mittel/schwierig): Von der Kreuzung Nord steigt die Loipe talauswärts ca. 200 m mäßig an, anschließend kann man bis Lazins in rasanter Fahrt abfahren (ca. 1,3 km, anfangs recht steil, später etwas flacher).

  • Teilstück Lazinser Loipe (mittel): Die Loipe beginnt (und endet) taleinwärts rechts direkt an der Brücke hinter Lazins und umrundet eine leicht geneigte Wiese auf der sonnigen Talseite im Westen von Lazins (1,2 km Gesamtlänge, 20 m Anstieg).

Schwierigkeitsangaben

  • leicht = großteils flach, wenige leichte Steigungen, harmlose Abfahrten

  • mittel = teils flach, teils mittelmäßige Steigungen, etwas schnellerer Abfahrten

  • schwierig = teilweise längere anstrengende Steigungen, teilweise rasante Abfahrten